Logo Bolle

Workshops bei Bolle 2011

Am Donnerstag und am Samstag werden bei Bolle vormittags traditionell "Workshops" angeboten. Workshop bedeutet, dass die Kinder aus verschiedenen Angeboten auswählen können, was sie machen möchten.

Dabei kann das Problem auftreten, dass an einem Workshop mehr Kinder teilnehmen möchten als freie Plätze zur Verfügung stehen. Um ein großes Durcheinander bei der Verteilung vor Ort zu vermeiden, erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Wochen vor der Veranstaltung einen Fragebogen, in dem sie ihre Workshops erster, zweiter und dritter Wahl benennen können.

Hier findest du die Liste mit allen Workshops, die es bei Bolle 2010 geben soll - einschlie▀lich der Kinder, die daran teilnehmen dürfen:


Workshop 1
Lacrosse & Co.

Beim Lacrosse gab es zur Zeit der Indianer auch schon mal Tote ... Soweit wollen wir es selbstverständlich nicht treiben! Aber auf eines solltest du dich einstellen: er wird anstrengend, dieser Workshop mit typisch indianischen Sportarten!

Diesen Workshop haben zu wenig Kinder als ihren Erstwunsch angegeben; er fällt deshalb aus.

Workshop 2
Der Canyon

Tief sind die Schluchten, die ein Goldsucher auf dem Weg zu seinem Claim zu überwinden hat. Bist du geschickt genug, eine Seilbrücke über den reissenden Strom zu spannen? Und mutig genug, sie anschließend auch noch zu überqueren?!?

Teilnehmer/innen: Nicole Ahland, Lars Paschko, Maren Quadflieg, Nico Rubbert, Max Tiggemann, Lena Volmer.

Workshop 3
Wild West Dance

Von Cancan bis Regentanz - der Wilde Westen war auch eine Zeit wilder Tänze! Wild tanzen, das werden wir auch in diesem Workshop - typische Westerntänze, aber auch Aktuelles wie den Jumpstyle!

Diesen Workshop haben zu wenig Kinder als ihren Erstwunsch angegeben; er fällt deshalb aus.

Workshop 4
Die Adleraugen

Rund um uns herum liegen überall kleine Totems versteckt! Verlass dich nicht allein auf den "Gesang der Sterne" (GPS-Signale), sondern auf deine scharfen Sinne, damit wir all die kleinen Schätze finden! Eine moderne Schatzsuche für echte Adleraugen!

Teilnehmer/innen: Sebastian Borgschulte, Marvin Brinkötter, Maximiliane Dittrich, Katrin Holtmann, Lara-Sophie Reinert, Olivia Schriever, Henning Schürkamp, Sabrina Wagner.

Workshop 5
Film ab!

Buffalo Bill war einer der berühmtesten und erfolgreichsten Büffeljäger zur Zeit des Wilden Westen. Nur er schaffte es, 4280 Büffel in 18 Monaten zu erlegen. Was für uns aber viel wichtiger ist, ist sein schauspielerisches Talent. Er gründete eine weltberühmte Show, die dem Publikum das Leben im Wilden Westen zeigte. Ihm zu Ehren wollen wir in diesem Workshop auch eine Show abziehen, und diese in einem Film verpacken – vielleicht ganz im Zeichen von Cowboys und Indianern, vielleicht aber auch nicht. Denn die Gestaltung liegt in eurer Hand: ihr seid vor, hinter, neben und in der Kamera und dreht euren ganz eigenen Film!

Teilnehmer/innen: Josephine Ackermann, Andreas Averhage, Hanna Brinkmann, Antonia Brockmann, Zita Brune, Nathalie Eickhoff, Dustin Fuhr, Leonard Knauber, Laura Mai, Rebecca Pollmüller, Luis Pollmüller, Alisa Rubbert, Hanna Schürkamp, Pia Skibba, Pasquale Stenka-Fuchs, Tom Thiele, Sarah Unger, Sandra Wagner, Jenny Wilhelm, Pia Wittenbrink.

Workshop 6
Das Tipi

Die Zelte der Prärieindianer hatten viele Namen und Formen - das typische Tipi kennst bestimmt auch du. In diesem Workshop wollen wir mal eins dieser großen Zelte aufbauen - und gerne auch den Abend darin am Feuer verbringen!

Teilnehmer/innen: Luisa Ehrenberg, Janina Gerkamp, Alexandra Holterhoff, Dan-Leeroy Krist, Hannah Maga, Anna Niehoff, Julia Schabram, Anna Wolter.

Workshop 7
Schmuck

Der Häuptlingssohn lädt zum Tanz - und du willst sein Herz gewinnen! Schön sind die anderen Squaws auch ...Der passende Schmuck macht den Unterschied! Und den basteln wir in diesem Workshop selbst!

Diesen Workshop haben zu wenig Kinder als ihren Erstwunsch angegeben; er fällt deshalb aus.

Workshop 8
Auf dem Kriegspfad

Auf der Jagd oder im Kampf: Pfeil und Bogen gehören zu den Indianern wie das Tipi in die Prärie. In diesem Workshop werden wir die Waffen selber bauen!

Teilnehmerinnen: Maximilian Bachtrop, Jan Berkemeier, Bosse Breer, Maximilian Dreyer, Hendrik Große Westermann, Leon Große Westermann, Torben Quadflieg, Arian Reinert, Jakob Riedesel, Julia Sendwicki, Carlo Surmann, Leonado Winter, Clemens Wrocklage.

Workshop 9
Pokerface

Was macht ein echter Westernheld, nachdem er wochenlang im Sattel gesessen hat? Genau: Er begibt sich auf direktem Weg in den Saloon und zum Pokern. Du weißt noch nicht, wie das geht? Hier lernst du es!

Diesen Workshop haben zu wenig Kinder als ihren Erstwunsch angegeben; er fällt deshalb aus.

Workshop 10
Unter Wölfen

Im unerforschten Westen leben viele wilde Tiere - unter anderem auch Wölfe. Begib dich mit uns auf eine kleine Expedition zu ihnen! Aber Achtung, das wird kein gemütlicher Familienausflug sondern eine Wanderung, die schon mal querfeldein gehen kann!

Teilnehmerinnen: Maximilian Bachtrop, Jan Berkemeier, Bosse Breer, Maximilian Dreyer, Dustin Fuhr, Torben Quadflieg, Jakob Riedesel.

Workshop 11
On stage

Zur Zeit des Wilden Westens war das Kino noch lange nicht erfunden. Aber Theater gab es schon, z.B. auf den Bühnen der Saloons. In diesem Workshop wollen wir Theater spielen; allerdings ohne Regisseur und fertigem Text, stattdessen mit viel Spaß und Fantasie!

Teilnehmer/innen: Katrin Holtmann, Hannah Maga, Anna Niehoff, Rebecca Pollmüller, Luis Pollmüller, Alisa Rubbert, Olivia Schriever, Hanna Schürkamp, Pia Skibba, Sabrina Wagner, Pia Wittenbrink, Anna Wolter.

Workshop 12
Die Fährtenleser

Ein Trupp Kundschafter wird blind an einem Ort ausgesetzt, den keiner von ihnen kennt. Sie wissen nur eines: sie sind sechs bis acht Kilometer vom Lagerplatz entfernt und um 12.30 Uhr gibt's Mittagessen. Einzige Hilfsmittel: ein Kompass, eine Karte und Wanderschuhe.

Teilnehmer/innen: Andreas Averhage, Marvin Brinkötter, Leonard Knauber, Dan-Leeroy Krist, Pasquale Stenka-Fuchs, Tom Thiele.

Workshop 13
Auf der Jagd

Pfeil und Bogen? Schön und gut! Speere? Auch nicht schlecht! Aber so richtig ab gehen die nicht mit purer Muskelkraft, sondern erst dank der Speerschleudern, die in diesem Workshop gebaut werden!

Teilnehmer/innen: Niko Freiherr, Leon Große Westermann, Arian Reinert, Nico Rubbert, Henning Schürkamp, Carlo Surmann, Leonado Winter, Clemens Wrocklage.

Workshop 14
Feuerbohren

Dieser Workshop darf in diesem Jahr natürlich nicht fehlen: Feuer machen wie die Indianer. Und es funktioniert wirklich!

Diesen Workshop haben zu wenig Kinder als ihren Erstwunsch angegeben; er fällt deshalb aus.

Workshop 15
Traumfänger

Viele Indianer glaubten daran: die guten Träume lässt ein Traumfänger durch, die schlechten bleiben im Netz hängen und werden später durch die Morgensonne neutralisiert. Ob das nun wahr ist oder nicht: In diesem Workshop webst du dir deinen eigenen Traumfänger!

Teilnehmer/innen: Josephine Ackermann, Hanna Brinkmann, Antonia Brockmann, Zita Brune, Maximiliane Dittrich, Luisa Ehrenberg, Janina Gerkamp, Alexandra Holterhoff, Lara-Sophie Reinert, Julia Schabram.

Workshop 16
Präriegeister

In voller Kriegsbemalung pirschen wir lautlos durch die weiten Wälder. Niemand wird uns bemerken, wenn wir uns schlangengleich nähern … Und dann plötzlich zuschlagen!!!

Teilnehmer/innen: Nicole Ahland, Sebastian Borgschulte, Nathalie Eickhoff, Hendrik Große Westermann, Lars Paschko, Julia Sendwicki.

Workshop 17
Die Späher

Sicher, die Prärie ist eh schon weit. Und trotzdem: vom Wipfel einer 15 Meter hohen Buche aus wirst du noch weiter sehen! Ein Workshop für Klettermaxe! Auf deine Sicherheit achten wir - für unempfindliche Klamotten musst du selber sorgen. Mindestgröße 150cm!

Teilnehmer/innen: Mai Laura, Quadflieg Maren, Tiggemann Max, Unger Sarah, Volmer Lena, Wagner Sandra, Wilhelm Jenny.

Workshop 18
Kriegsbemalung

Ein Schminkworkshop der anderen Art! Nicht Schönheit steht diesmal im Vordergrund, sondern Wildheit! Wir schminken uns gegenseitig so kriegerisch, dass alle schon von Weitem vor uns Reißausnehmen - und machen davon natürlich viele tolle Fotos!

Diesen Workshop haben zu wenig Kinder als ihren Erstwunsch angegeben; er fällt deshalb aus.